random_image_34.jpg

ZQ Kooperationsübungen


Das Methodenset für den pädagogischen Alltag: handlungs- und erlebnisorientierte Übungen zu allen wichtigen Gruppen-Themen. 
Ein reichhaltiges Repertoire an Übungen für große und kleine Gruppen, von einfachen Spielen bis hin zu komplexen Szenarien, von Warm-ups bis zu  themenzentrierten Übungen. Die Ausbildung beinhaltet auch den Aufbau und Betrieb von Niederen Seilaufbauten. Sie ist auch für Pädagog/innen ohne natursportliche Vorerfahrung und für den schulischen Bereich geeignet.

Die Konzeptmappe und Bewerbungsbögen für den Ausbildungsgang 2017/18 finden sie hier: Download (PDF)

 

Zielgruppe

Die ZQ Kooperationsübungen wendet sich an PädagogInnen, die handlungs- und erlebnisorientiert sowie spontan und ohne großen logistischen und materialtechnischen Aufwand in der vorhandenen Umgebung arbeiten wollen.


Inhalte

Das Ausbildungsziel der ZQ-Erlebnispädagogik ist die pädagogische, fachsportliche und ökologische Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte.

Die ZQ Kooperationsübungen befähigt die AbsolventInnen zur fachkompetenten Durchführung und Reflexion von erlebnispädagogischen Übungen, erweitert durch den Bereich der Niederen Seilaufbauten unter Berücksichtigung verschiedener Zielgruppen, Bildungsziele und ökologischer Aspekte.

Struktur der Ausbildung

Die Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik umfasst insgesamt 26 Ausbildungstage. Bestimmte bereits vorhandene sportfachliche und erlebnispädagogische Qualifikationen berechtigen zu einer verkürzten Ausbildung. Hierfür ist vorab ein persönliches Beratungsgespräch nötig.

Nähere Details sind im Kurskonzept beschrieben.

Abschluss

Der erfolgreiche Abschluss der ZQ Erlebnispädagogik Handlungsfeld Kooperationsübungen wird durch das Institut für Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings und den Deutschen Alpenverein (zuständig für Niedere Seilaufbauten) zertifiziert. 

Das Ausbildungsprogramm ist vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus geprüft und gebilligt.
Das Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz empfiehlt diese Weiterbildung nachdrücklich.

 

Termine     

Einstiegskurs                                10.04. - 13.04.2017                        in Gauting       
oder Einstiegskurs 28.04. - 01.05.2017 in Bad Hindelang
Praxiskurs 1  12.06. - 16.06.2017 in Bad Hindelang
Theoriekurs 18.09. - 22.09.2017 in Gauting
Praxiskurs 2 30.10. - 03.11.2017 in Gauting
Praxiskurs 3 03.04. - 07.04.2018 in Gauting
Abschlusskolloquium         18.11. - 20.11.2018 in Gauting        

 

 

Preis (inkl. Unterkunft und Verpflegung) in zwei bis vier Raten

2.821,00 €          

Gesamtausbildung                                                                                            

1.844,50 €           

umfangreduzierte Ausbildung für Teilnehmer/-innen der EPZ-Ausbildung an der KSFH München und Benediktbeuern

1.519,00 €           

umfangreduzierte Ausbildung für Absolvent/innen der ZQ, welche mit einem anderen Handlungsfeld erweitern wollen 

 

Ermäßigung 

Mitarbeiter/-innen aus dem Bereich der Jugendarbeit nach §§ 11-14 SGB 8 in Bayern erhalten einmalig eine Ermäßigung von 200,-- €.

Sollten bereits nachweisbare erlebnispädagogische oder sportfachliche Qualifikationen vorliegen, können bestimmte Kurse erlassen werden. Der Preis reduziert sich entsprechend. Bitte lassen Sie sich beraten!

 

Anmeldung

In der Konzeptmappe finden Sie die detaillierte Darstellung der Ausbildungsinhalte. 
Sie können diese Unterlagen auch im Institut für Jugendarbeit anfordern.   



Sollten Sie Fragen zur ZQ Kooperationsübungen haben, so wenden Sie sich bitte an 
Manfred Huber, Institut für Jugendarbeit Gauting
, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  , Tel. 089 / 89 32 33 – 12

Gerne stehen wir Ihnen schriftlich oder telefonisch zur Verfügung.



 

 

Template-Design by Agentur DINA7